Endlich haben wir wieder mobiles Internet, sodass wir nachholen können was bisher nicht geschehen ist. Morgens um 8.30 Uhr kam der Dorfmechaniker und eine Stunde später funktionierte unsere Kupplung wieder. Nun haben wir ein kleines Schlauchstück eingebaut, welches die Vibrationen aufnimmt und die Leitung nicht wieder brechen dürfte. Wir durften dann noch Duschen und wurden königlich behandelt. Wir sind so dankbar und überrascht von der polnischen Gastfreundschaft.

Dann ging es zum Grenzübergang, doch wir brauchten drei Anläufe, ehe man uns in den Grenzbreich gelassen hat. Das Prozedere dauerte auf polnischer Seite drei Stunden und wir mussten mehrfach erklären, dass es sich nicht um ein LKW sondern um ein Wohnmobil handelt. Auf Ukrainischer Seite ging es ganz flott und der erste Grenzer fragte scherzhaft, ob wir Uzi, Kalashnikow oder Raketen dabei hätten. 30 Minuten später waren wir in der Ukraine. Dort angekommen wurden wir gleich mit dem Straßenverkehr konfrontiert. Hier wird überholt ohne Rücksicht auf Verluste. Man kann immer ein schönen Sicherheitsabstand halten und doch wird man geschnitten und dieser Abstand lädt überholende ein, einzuscheren. Nach über 200 km erreichten wir auch unser Ziel und standen dort eine Nacht lang.

Am nächsten Morgen haben wir noch Wäsche gewaschen und dafür heißes Wasser gemacht, ehe der Himmel seine Schleusen öffnete und es in Strömen regnete. So wusch ich die Wäsche unter der Markise, während meine Frau sich um unsere Tochter im Koffer kümmerte. Die Fahrt nach Chmelnyzkyj gestalte sich recht gut, bis wir aufgrund einer Höhenbeschränkung den Ort umfahren mussten. So konnten wir auch endlich Allrad und Untersetzung nutzen, aber seht selbst. Als nur noch diese Hürde gemeistert war, erreichten wir unseren Freund Vitaly und seine Familie, die uns unglaublich freundlich aufnahm. Nur ihm ist es zu verdanken, dass wir nun auch endlich kostengünstige mobile Daten (4€ für 10 GB inkl ukrainischer Simkarte) haben. Heute geht es noch in Richtung Kiev aber dazu später mehr.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.